extrem



   Extrem -  

   adventure extremely.  

 ab € 2.899,-



pro Person im Doppelzimmer ab € 2.899,-


Jage nicht dem Geld, sondern Deiner Leidenschaft nach! Mit dieser Tour kannst Du es leben!!! Du hast schon immer von dem Abenteuer a la „Long Way Road“ geträumt?? NEPAL EXTREM steht für Biker die sich off road von West nach Ost, im Schatten des Mount Everest, sich Ihren Weg durch das größte Gebirge dieser Welt erarbeiten - das Himalaya!

 

4 Biker plus 2 Guides (Martin und Stephan) stellen sich jeweils nur einmal pro Frühjahr- und Herbstsaison dieser Herausforderung. Hier stoßen selbst unsere erfahrenden Guides an Ihre Grenzen. Gerade deswegen Ihr persönlicher Favorit.



Eine „geführte“ Motorrad Tour die es so nicht noch einmal gibt!



Kurzüberblick der wichtigsten Informationen:

Dauer: 15 Tage    


Motorradfahrtage: 12 Tage


Ort: von /bis Kathmandu  - Rundreise   


Termine: Frühjahr & Herbst


Gesamtstrecke: ca. 1.450 km 


Tagesetappen: 40 bis 250 km


Straßenzustand:  vorwiegend off road 


Schwierigkeitsgrad: anspruchsvoll bis schwer -

sehr gute off road Kenntnisse erforderlich!


Unterkünfte: einfache Hotels und Zeltübernachtungen

Einzelzimmerzuschlag: € 295,-


Motorradfreie Tage: Kathmandu, Hille, Janakpur.  


Gruppe: min. 4 und max. 6 Motorradfahrer Preis: Fahrer € 2.899,- 

Sozia NICHT  MÖGLICH!   ALS ERSTBUCHUNG NICHT MÖGLICH!   


Inklusiveleistungen:

Leihmotorrad Royal Enfield Himalayan 400 ccm oder Honda XR 250 ccm plus Gepäcksystem, Benzin, Hotels, SOS Satelliten-Notruf-System, Halbpension, nicht alkoholische Getränke, Straßenmaut, Flughafentransfer im Reiseland, Teilnehmer - Überraschung.




 


Termine



Frühjahr 2020
24.04. - 10.05.2020



Herbst 2020 
23.10. - 08.11.2020



Frühjahr 2021
30.04. - 16.05.2021




Herbst 2021
19.11. - 05.12.2021




Frühjahr 2022

01.04. - 17.04.2022






Herbst 2022
28.10. - 13.11.2022

         
Dies sind die nächsten anstehenden Termine.
Sollte da nicht Dein Wunschtermin aufgelistet sein -
kein Problem - frag' ihn an!



 
 

Reiseverlauf...



Tag 1
Abreise Heimatort - DAS ABENTUER BEGINNT!


Tag 2
Ankunft Kathmandu - Transfer Hotel / Thamel - „zu Fuß“ erste Eindrücke in Kathmandu sammeln - Hotel, Abendessen.
 
Tag 3
Frühstück - Übergabe der Motorräder - Einweisung - Kleine „Wühlmäuse“-
genau das Richtige für das was Dich erwartet! Vor allem ungeübte Crossfahrer sind hier auch schnell in Ihrem Element. Ab über dem Ariko „Highway“ Richtung Tibet .Himalaya pur! 
Ab ins „Nirwana“ - Natur ohne Ende - wir zelten wo es uns gefällt - inklusive „Freitoilette“.
Natürlich nur waschen im Fluss. Über Tage. Und Dein Süppchen kochst Du mit der Hilfe unserer Gaskocher!
Entbehrung - oder doch Genuss pur!!??

 
Tag 4 
„Frühstück“ - Du tauchst ab von der Straße über Charikot nach Jiri 1.951 m.ü.M ( das letzte Dorf vor dem Mount Everest Base Camp) - Die ersten Höhenmeter! Hier „füllen“ wir nochmals alle Vorräte auf - einfaches Hotel - Abendessen.
 
Tag 5
„Frühstück“ - wir machen uns auf den Ritt nach Manthali - und dann stehst Du davor
eine Hängebrücke wie aus einem Indianer Jones Film! Das Beste - genau da musst Du rüber. Per Motorrad! Einfach genial. - Zeltübernachtung am Sunkoshi River - Lagerfeuer, Sterne & „Marlboro Romantik“ Gruppen „kochen“.
 
Tag 6
„Frühstück“ - Du entdeckst den Rhythmus der Natur. Du folgst weiter dem Fluss Richtung Okhalhunga. Das Gefühl eines Pioniers entfacht in Dir! Nur Du und Deine Wühlmaus. Ihr seid mittlerweile zusammengeschweißt. Wir sind zusammengeschweißt - ein Team!.
Zeltübernachtung - Gruppen „kochen“.
 
Tag 7
„Frühstück“ - Dank einer „Fähre“ überqueren wir den Fluss Bodhi Kosi. Fressen weiterhin Dreck und Staub und freuen uns auf das Dorf Diktel!!! Lebensmittel, Benzin und was anderes
zum Essen als Tütensuppen. Dhal Bhat wird zu einem Sterne - Menü und die Dame aus der Garküche zu unserm Sternekoch Lafer! Die landschaftlichen Eindrücke überwältigen Dich!
- Zeltübernachtung - Gruppen „kochen“.
 
Tag 8-9
„Frühstück“ - und weiter...leider. Tagesziel Bhojpor. Anstrengungen und unvergessliche Erlebnisse wechseln sich ab! Unbeschreiblich. Hier wartet eine nepalesische Familie
auf uns - ein Bett und ein Toilettenhäuschen! - Pension - Abendessen.
 
Tag 10  
Frühstück - Jetzt geht es hoch hinauf!!! Über 4.500 m.M. durch einen Traumpass.
Windig - staubig herrlich. Off Road pur! Weiter im Schatten des Mount Everest - Luftlinie 6o km.
Hier wird die Einmaligkeit dieser Tour Dir bewusst - garantiert. - Zeltübernachtung am Arun Nadi River - Gruppen „kochen“.
 
Tag 11-12
„Frühstück“ - weiter erarbeiten wir uns den Weg nach Hille. Über die Brücke zurück in die Zivilisation! Hier erholen wir uns ein wenig . Ein Bett, eine Dusche, eine Toilette und ein Abendessen! Was will man mehr!? Hotel Hille Resort.
 
Tag 13
Frühstück - früh raus - der längste Trip steht an. Denn Kleinindien erwartet Dich! Durch das Terrai nach Janakpur. Ein Hotspot der Hindus und das  Roof Top Restaurant  - hier gibt es das beste Egg - Curry Nepals!!! - Hotel - Abendessen.

Tag 14
Frühstück - Auf nach Kathmandu über den Highway No. 6 oder auch SEX FÜR RIDERS -  muss man / frau gefahren sein!
 Der HAMMER!!!! Hotel - Abendessen.

Tag 15
Frühstück - Kathmandu zur freien Verfügung oder in der Gruppe - Besichtigungen - Einkaufen für die Daheimgebliebene(n) - Abschlussabend
 
Tag 16
Frühstück - Alles hat leider ein Ende! vor dem Heimflug eins der Upgrades genießen: Mount Everest Rundflug.

 




Preis / Leistungen







Eingeschlossene Leistungen:


° Übernachtungen in einfachen Hotels im
   Doppelzimmer, sowie im Zelt

° Halbpension plus diverse Teepausen

° Leihmotorrad Royal Enfield Himalayan
   400 ccm (inklusive Versicherung mit     
   € 1500,- Selbstbeteiligung)

° Benzin, Öl und alle Ersatzteile während
   der Tour

° Strassenzölle und
   Sondergenehmigungen

° Flughafentransfers im Reiseland sowie
   notwendige Taxi oder Busfahrten

° Einweisung Bike - Handling und in die
   Eigenheiten des nepalesischen
   Strassenverkehrs

° Ausrüstung bestehend aus: Rucksack,  
   Gepäcktaschen, Zelt, Luma, Ess-
   geschirr, 
Trinkbecher, Kochgeschirr

° SOS Satelliten-Notruf-System

° Erste Hilfe Koffer und Reiseapotheke

° Martin oder Stephan als deutsch und
   englisch sprechender Tourguide

° Farewell Dinner° Teilnehmer
   Überraschung  

° Mindestteilnehmerzahl 4 Personen. Bei  
   nichterreichen 6 Wochen vor
   Reisebeginn - Verlegung oder kostenfreie
   Stornierung!                                € 2.899,-



Nicht eingeschlossene Leistungen:

° Internationaler Flug ( hin & zurück ab
   € 550,-)

° Reiseversicherung (z.B. ADAC)
   Voraussetzung für die Teilnahme!

° alkoholische Getränke

° Eintritt Museen, Tempel oder zusätzliche
   Ausflüge

° UPGRADES   


Wir bieten Euch als Gruppe gerne einen Gesamtgruppenpreis an!



 
 

Upgrades






Mögliche zusätzliche Leistungen: 

Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung können wir Dir hier noch ganz besondere Highlights, die zu den Reisen dazu gebucht werden, anbieten. Bitte um Beachtung welche Upgrades vor Ort, nur mit der gesamten Gruppe oder vorab buchbar sind!

° Royal Enfield 500 ccm, Royal Enfield
  Himalayan 400 ccm oder Honda XR 250  
  ccm. Zuzahlung pro Woche € 350,-

   Nur  vorab buchbar!

° Einzelzimmer - je nach Tour von € 295,-
   bis 425,- Zuzahlung   Nur vorab buchbar!

° Rafting Bhote Kosi 2 Tage ( 1 Zelt Ü.) inkl.
   Verpflegung. Der Hammer! Zuzahlung
   € 195,- pro Teilnehmer.
   Nur als
Gruppe und vorab buchbar! 

° Kajak fahren. 2 Tage ( 1 Zelt Ü.) inkl.
   Verpflegung. Bedingt nur für Anfänger
   geeignet! Zuzahlung € 175,-pro  

   Teilnehmer.  
    Nur als Gruppe und vorab buchbar! 

° Mountainbiking geführte Tagestour.
   Zuzahlung € 65,- pro Teilnehmer.
   Nur als Gruppe und vorab buchbar!  

° Paragliden in Pokhara. Zuzahlung 1
  Stunde € 180,- pro Teilnehmer.
  Vor Ort buchbar!

° Ultra Leicht Fliegen in Pokhara. Der
   Wahnsinn! Zuzahlung 1/2 Stunde € 195,-  
   Vor Ort buchbar!

° Mount Everest Rundflug. So nah wirst Du
   ihm nie wieder sein!
   Zuzahlung 1,5
Stunden € 195,-.
   Vor Ort buchbar!  


° Elefantensafari im Chitwan National
   Park. Zuzahlung € 65,- pro Teilnehmer.
   Vor Ort buchbar!

° Elefanten Bad im Chitwan National Park.
   Zuzahlung € 35,- pro Teilnehmer.
   Vor Ort buchbar!

° Einbaum Safari auf dem Rapti Nadi River
  Chitwan National Park. Zuzahlung € 65,-
  pro Teilnehmer. Vor Ort buchbar!

° Motorrad - Dschungel - Devighat -
   Tour. Zuzahlung € 45,- pro
   Teilnehmer. Vor Ort buchbar!

° Jeep Safari Chitwan National Park.
  Zuzahlung € 75,- pro Teilnehmer.
  Vor Ort buchbar!

° Dschungel Night Tower (eine
   Übernachtung im Dschungel) inkl.
   Verpflegung. Zuzahlung € 110,- pro
   Teilnehmer.  

   Vor Ort buchbar!

° Trekking - Schnupperkurs 1 Tag im
   Kathmandu Valley inkl. Verpflegung.
   Zuzahlung € 70,- pro Teilnehmer.

   Nur als Gruppe und vor ab buchbar!  

° Zusätzliche diverse Trekking Reisen als
   Kombination zur Motorradreise möglich!
   Details und Preise auf Anfrage.


Auch in Nepal steigen die Preise für Rohstoffe und die Inflation! Alle Preise sind unverbindlich! Bitte zeitnah anfragen!







Allgemeine Infos


Nepal – das Land der Schneeriesen, der Tempel und Klöster, geprägt von grandiosen Bergmassiven.
Um die 22 Millionen Menschen aus über 40 verschiedenen Volksgruppen mit eigenen Sprachen und Kulturen bevölkern dieses kleine Land.
Gelegen zwischen den beiden asiatischen Supermächten Indien und China (Tibet), ist Nepal ein Land der Vielfalt,
in dem die Verbindung von Gegensätzlichem in Natur und Tradition alltäglich ist. Dschungel und Hochgebirgskämme, Buddhismus, Hinduismus und alte
Naturreligionen finden sich in diesem einzigartigen Königreich wieder.
Die Gebirgsregion in Nepal wirkt seit ihrer Öffnung in den 50er Jahren wie ein Magnet auf Bergsteiger, Abenteurer und Reisende – und dies mit gutem Grund.
Sie alle mögen wohl vornehmlich durch den Wunsch, den höchsten Berg der Welt mit ihren eigenen Augen zu sehen, angezogen werden. Der Mount Everest ist
jedoch nur einer von unzähligen spektakulären Gipfeln im Himalaya Gebirge. Das El Dorado für Naturliebhaber, Kulturjunkies, Sportler und nicht zu vergessen - R I D E R.
 
Einreisebestimmungen

Du bekommst Dein Visa bei der nepalesischen Botschaft sowie bei einem der Honorakonsulate. Antragsformulare kannst Du direkt bei uns anfordern. Bei der Einreise kannst Du auch Dein Visa am Airport bekommen (etwas billiger allerdings mit Wartezeit verbunden!). Egal wie, Du benötigst dazu einen mindestens
noch für 6 Monate gültigen Reisepass sowie ein Passbild. Die Visa - Gebühren richten sich nach der Länge des Aufenthaltes und Anzahl der Einreisen.
Aufenthalt bis 15 Tage - ohne Wiedereinreise - kostet derzeit € 35,-.
Gerne machen wir das für Dich!

Zudem benötigt Ihr einen internationalen Führerschein - den bekommt Ihr, ohne Probleme, bei Eurem Straßenverkehrsamt.
 
Ernährung & Gesundheit
 
Wie für ganz Asien gilt auch in Nepal: kein ungekochtes Wasser trinken! Am besten versorgt man sich mit Mineralwasser oder Softdrinks wie z.B. Coca Cola. 
Aber auch das Bier ist genießbar! ;-)

 
Es werden einige Schutzimpfungen empfohlen. Diese sind jedoch nicht Pflicht. Für ausführliche Informationen wendest Du Dich am besten an das nächstgelegene Tropeninstitut. Wir empfehlen Tetanus und Polio, soweit notwendig, aufzufrischen. Sinnvoll ist auch eine Hepatitis A Impfung. Für den Süden Nepals wird
eine Malaria-Prophylaxe empfohlen. Der beste Schutz ist aber erst gar nicht von den Mücken gestochen zu werden. Da die Malaria-Mittel ausgesprochen gesundheitsschädlich sind und nur vor Malaria nicht schützen, empfehlen wir, die Einnahme von Vitamin B12 Tabletten (täglich morgens und abends eine) in Verbindung Autan. Durch die Einahme von Vitamin B12 dünstet der Körper einen Geruch aus, den die Mücken nicht ertragen können (für den Menschen übrigens kaum wahrnehmbar). Beginn bereits eine Woche vor der Reise mit der Einnahme. Natürlich können wir keine Garantie für diese Methode übernehmen aber bei uns hat es immer funktioniert.
Beim Essen gilt „esst landestypisch“! Genuss pur - allerdings sollte man sich bei Fleischgerichte zurückhalten, da die hiesige Fleischzubereitung doch sehr gewöhnungsbedürftig ist.
Die Umstellung von westlicher auf asiatische Küche ist unumgänglich, wobei wir während der Touren des öfteren auch einfache vegetarische Speisen und Spezialitäten der bereisten Regionen geniessen werden. Frühstück und Abendessen sind immer im Reisepreis enthalten und werden gemeinsam eingenommen. Ein reichhaltiges Frühstück ist dabei leider nicht immer möglich. Speziell bei den Zeltübernachtungen! Wir werden uns dennoch stets um eine abwechslungsreiche Küche bemühen, wobei vor allem lokale Spezialitäten nicht zu kurz kommen werden. Allgemein wird in Nepal wenig Fleisch, wenn überhaupt, dann meist Hühnerfleisch, dafür aber mehr Gemüse, Hülsenfrüchte und Reis gegessen. Die nepalesische Küche ist gut gewürzt, nicht zu scharf und allgemein gutverträglich.
Tagsüber wird es immer die Gelegenheit für kleine Erfrischungen und Zwischenmahlzeiten geben, meist in den einfachen Restaurants der Einheimischen oder Tea Shops am Wegesrand.

Land & Leute
 
Nepal ist eins der ärmsten Länder der Welt. Gelegentlicher Stromausfall, Wassermangel oder auch unzureichende Benzinversorgung sind Teil des Alltags in einem unterentwickeltem Land. Toleranz und Verständnis für eine ganz andere Kultur sollte jeder Teilnehmer mitbringen.
Ein Schmelztiegel der Kulturen und Völker, zusammengesetzt aus über 101 ethnischen Volksgruppen finden wir Einflüsse aus dem Indisch-Arabischen, Tibet-Burmesischen und dem Mongolischen. Fast jede hat Gruppe hat Ihre eigne Sprache und Religion. Vor allem die Religionen entwickelten sich im Laufe der Zeit zu den zwei Hauptreligionen - Hinduismus und Buddhismus. Viele Nepali praktizieren beide. Es kommt nicht selten vor, das ein und die selbe Tempelanlagen benutzt und auch die Feste gemeinsam gefeiert werden. Im übrigen feiern die Nepali sehr häufig (das Land mit den meisten Feiertagen - weltweit!). Eins ist Ihnen nämlich allen gemein, Sie sind ein ausgesprochenes fröhliches Volk!
 
Verkehr
 
Bereits hier beginnt das Abenteuer. Linksverkehr - und das Wichtigste ist die Hupe!
Alles andere ist nur Nebensache. Durch Hupen wird der Verkehr „geregelt“. Ohrenbetäubend - aber es funktioniert!
Man wird süchtig danach. Nachher hat man große Schwierigkeiten sich dem westlichen Verkehrsregeln wieder zu „unterwerfen“.